Messanleitung Knotenhalfter

ALLGEMEINE HINWEISE
Maßgefertigte Unikate sind vom Umtausch ausgeschlossen, daher befolgt bitte unbedingt den Anweisungen.
Bei Fragen zur Messung schreibt uns eine E-Mail an: info@horsemade.shop

  • Das Maßband immer so anlegen, das es fest sitzt, aber nicht einschneidet (außer in der Anleitung steht etwas anderes!)
  • Bitte keine “Wohlfühlzentimeter” hinzurechnen.
  • Vermesst bei einem alten und gut sitzenden Knotenhalfter immer von Mitte zu Mitte des Knotens.
    Bei einem Stallhalfter von Schnallenanfang zu Schnallenanfang (die Schnalle nicht mit messen)

KNOTENHALFTER
DOWNLOAD: Messanleitung Knotenhalfter [PDF]

Um die bestmögliche Kommunikation vom Knotenhalfter zum Pferd zu haben, ist es sehr wichtig, dass dieses kompakt am Pferdekopf anliegt.
Verwende für das Messen ein flexibles Maßband (Schneidermaßband) und keinen Zollstock. Miss den Umfang direkt an deinem Pferd.

1. NASENRIEMEN
Den Nasenriemen misst du ca. 2 fingerbreit unter dem Jochbein, allerdings nur über den Nasenrücken (#1) bis zum gleichen Punkt auf der gegenüberliegenden Seite.

2. DIAMANTKNOTEN
Von dem Knoten des Nasenriemens (#1) bis zum Diamantknoten (#2); mittig unter dem Pferdekinn sollte etwa eine handbreit Platz sein.

3. BACKENRIEMEN
Von #1 zu #4 misst du den Backenriemen. Dieser sollte parallel zwischen Auge und Ganasche sitzen.

3. KINNRIEMEN
Der Kinnriemen sitzt mittig unter den Ganaschen. Diesen misst du von #2 zu #3. Achte darauf, das dieser nicht zu eng anliegt.

4. GANASCHENRIEMEN
Von #3 zu #4 misst du den Ganaschenriemen. Dieser sollte schon fast hinter der Ganasche liegen und parallel zwischen Auge und Ganasche sitzen.

5. GENICKRIEMEN
Den Genickriemen misst du von #4 bis zum gleichen Punkt auf der gegenüberliegenden Seite plus 10 cm.